1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Archiv 2017

16.06.2017 - Wir sind dabei! »Dresdner Lange Nacht der Wissenschaften«

Bild

Logo Dresdner LNDW
(© Landesamt für Archäologie)

Archäologie: real und virtuell - 16. Juni 2017 von 18 - 24 Uhr

 

300.000 Jahre kulturelles Erbe – Das Archäologische Archiv Sachsen

Im zentralen Hochregallager des Landesamtes für Archäologie Sachsen werden mehr als 21 Millionen archäologische Funde aus dem gesamten Freistaat fachgerecht gelagert. Entdecken Sie das Archiv unseres kulturellen Erbes aus 300.000 Jahren Menschheitsgeschichte.


Virtual und Augmented Reality in der Archäologie

Der mehr als 7000 Jahre alte Brunnen von Altscherbitz, das wichtigste Holzbauwerk der Steinzeit in Mitteldeutschland, kann auf absehbare Zeit nicht besichtigt werden, da die Bauhölzer derzeit aufwendig konserviert werden. Erkunden Sie dieses eindrucksvolle Monument in voller Größe mit einer VR-Brille oder sehen Sie den Brunnen als Hologramm im Raum schweben.


Bild: Der Hacksilberschatz von Cortnitz

Der Hacksilberschatz von Cortnitz 
(© Landesamt für Archäologie)

Slawischer Silberschatz

Aus Cortnitz bei Bautzen stammt ein 1000 Jahre alter Silberschatz, bei dem die rund 1500 Objekte fundtypisch in kleine Bruchstücke zerteilt sind. In einem Forschungsprojekt werden die Herstellungstechniken des Silberschmucks erforscht und die Handelsbeziehungen der damaligen Zeit, die sich bis an den Hindukusch erstreckt haben, rekonstruiert. Wir zeigen Originale sowie Stücke zum Anfassen.


Mittelalterlicher Silberbergbau

Seit mehreren Jahren widmet sich das europäisch geförderte ArchaeoMontan-Projekt der Erforschung des mittelalterlichen Bergbaus im sächsisch-böhmischen Erzgebirge. Wir zeigen mit welchen Methoden Archäologen unter Tage arbeiten und welche erstaunlichen Objekte dort gefunden werden. Zahlreiche Beispiele von Silbererzen können bei den Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen entdeckt werden.


Live-Ausgrabung einer bronzezeitlichen Bestattung

In Vorbereitung zur großen Ausstellung „Abschied und Erinnerung“ am Staatlichen Museum für Archäologie Chemnitz (smac) zur Bestattungskultur in der Vorgeschichte wird die große Blockbergung eines Grabes unter Laborbedingungen ausgegraben. Die rund 3000 Jahre alte Bestattung stammt von der bedeutenden Nekropole Niederkaina bei Bautzen. Wir zeigen den aktuellen Stand der Ausgrabung live.


300.000 Jahre in Büchern

Die mit mehr als 100.000 Medieneinheiten größte Fachbibliothek zur Archäologie in Sachsen hat zur Langen Nacht der Wissenschaft geöffnet. Neben dem reichen Buchbestand im ehemaligen Kinosaal der Luftkriegsschule I der Luftwaffe des Dritten Reiches in Dresden-Klotzsche werden auch die neusten Publikationen des Landesamts für Archäologie Sachsen vorgestellt.

 

Für das leibliche Wohl wird gesorgt durch »Curry-Freund«.


Marginalspalte

Ausstellungen

Bild: smac Logo

Sachsens Schaufenster der Archäologie

Kooperationsprogramm SN - CZ

Bild: EU Logo mit Verweis auf die Europäische Union und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Bild: Logo Archaeomontan

ArchaeoMontan 2018 - Mittelalterlicher Bergbau in Sachsen und Böhmen

Archäologische Gesellschaft in Sachsen e.V.

Mitglied von DRESDEN-concept

Bild: Logo von Dresden Concept

Archäologische Denkmale im Projekt PEGASUS

LfA unterstützt das Programm »Pegasus – Schulen adoptieren Denkmale«

Bild: Biehla

Download der Informationen zum Projekt

© Landesamt für Archäologie